Dialog statt Sprachhygiene

Von Gastautor Markus Fischer ‚ÄěSprache schafft Bewusstsein‚Äú, ‚ÄěWorte gestalten Realit√§t‚Äú, ‚ÄěBegriffe k√∂nnen verletzen‚Äú ‚Äď so die Bef√ľrworter der Sprachhygiene. Sie pl√§dieren f√ľr mehr Achtung, Respekt und Gleichberechtigung in der Gesellschaft. Das klingt vern√ľnftig und w√ľnschenswert. Warum nicht einfach ein paar genderneutrale Pronomen lernen und auf einige Begriffe verzichten? So einfach ist das nicht. Die Sache [...]